Kauartikel

Egal zu welcher Uhrzeit, einen Kauartikel möchte dein Liebling bestimmt immer haben. Jeder Hund hat seine individuellen Vorlieben, die einen wollen schnell fertig sein, die anderen lieben es lange und genüsslich zu kauen.

Gerade beim Zahnwechsel helfen Kauartikel. Sie massieren das Zahnfleisch und unterstützen so das Zahnen.

In diesem Beitrag wollen wir dir mehr über das große und weitläufige Thema Kauartikel für den Hund erzählen.

Was sind Hundekauartikel?

Hundekauartikel sind meist naturbelassene tierische Produkte, die dein Hund kauen und auch fressen kann.

Kaurtikel für den Hund

Warum Hundekauartikel?

Wir möchten dir hier einige Punkte auflisten, warum Kauartikel genau das richtige für deinen Liebling sind.

  • Das Kauen an sich beruhigt Hunde und gibt ihnen Sicherheit.
  • Kauartikel massieren das Zahnfleisch und sorgen für Zahnhygiene.
  • Außerdem bieten Hundekauartikel Abwechslung auf dem Speiseplan.
  • Kauen macht dem Hund Spaß.
  • Hundekauartikel fördern den Zahnwechsel.

Welche Kauartikel gibt es?

An dieser Stelle möchten wir dir aufzeigen wie vielfältig die Welt der Kauartikel ist.

Du hast die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Tieren und unterschiedlichen Produkten zu unterscheiden.

Wir möchten dir eine gewisse Unterteilung bieten, damit du einen guten Überblick behältst.

Kaurtikel - Straußenfleisch

Straußenfleisch

Getrocknetes Fleisch

Getrocknetes Fleisch oder auch Dörrfleisch bietet eine tolle Belohnungsmöglichkeit für deinen Hund. Der Happen für zwischendurch kann abwechslungsreich gestaltet werden, da bereits von sehr vielen Tieren Fleisch für naturbelassene Kauartikel getrocknet wird.

So bekommst du über Online-Shops sehr einfach auch gute Qualität von exotischen Fleischsorten wie Kamel, Känguru und Strauß.

Die gängigen Fleischsorten bei uns sind wohl Rind, Pferd, Lamm, Huhn, usw.

Knochen/Knorpel

Knochen können im Rohzustand bedenkenlos (allerdings in Maßen) verfüttert werden. Hierzu zählen Knochen vom:

Rind, Huhn, Pferd, Strauß, etc.

Beliebt bei Hunden und vielen Barfern sind allerdings auch Hühnerhälse, Entenhälse usw. Diese enthalten oft reichlich Knorpel und sind auch für Welpen bereits ein Schmaus.

Sehnen

Wir möchten dir an dieser Stelle eine kurze Auflistung von verschiedenen Tieren und deren Sehnen geben.

  • Rindersehen (z.B.: Achillessehnen, Nackensehnen und Bauchsehnen)
  • Pferdesehnen (z.B.: Bauchsehne, Nackensehne
  • Straußensehnen (z.B.: Flachsehnen, Kniesehnen, Langsehnen und Fingersehnen)
  • Hirschsehnen
  • Antilopen und Springbocksehnen
  • Kalbssehnen
  • Wasserbüffelsehnen
Kaurtikel - Lammpansen

Lammpansen

Getrockneter Pansen

  • Rinderpansen, Blättermagen
  • Lammpansen
  • Büffelpansen
  • Kamelpansen
  • Hirschpansen

Getrocknete Innereien

Wir möchten dir einen kurzen Überblick über die Vielfalt der Innereien geben, die für deinen Hund gut geeignet sind.

Hierzu gehören: Leber (in Maßen füttern), Lunge, Herz und Mägen (siehe oben)

Diese Produkte gibt es von verschiedenen Tieren wie:

Rind, Lamm, Pferd, usw.

Andere tierische Produkte

Weitere Delikatessen für deinen Hund sind:

Verschiedene Tierohren (z.B.: Kaninchenohren, Schweineohren), Schweinsnasen, Strossen, Kopfhaut etc.
Diverse Fische (Dorsch, Flunder, Lodde, Fischhaut etc.)

Kauartikel - Kaninchenohren

Kaninchenohren

Magere Produkte

Zu den besonders mageren Produkten zählen u.a. Kaninchen und Pferd. Sie werden sehr gut vertragen. Vor allem Kaninchenohren sind besonders gut geeignet für Hunde mit sensiblem Magen-Darm Trakt.

Harte Produkte

Damit meine Hunde längerfristigen Kauspaß haben und nicht sofort nach einer Minute alles verschlungen haben, habe ich mich auf die Suche nach besonders harten bzw. hartnäckigen Kaumaterialien gemacht. Schnell wurde ich bei exotischen Kausnacks fündig. Produkte vom Kamel und Kopfhäute sind besonders hart und bieten ein langes Kauvergnügen.

Kaninchen, Strauß, Kamel, Känguru, Pferd und Lamm sind überaus gut verträglich und können von nahezu jedem Vierbeiner gekaut werden.

Oft ist es so, du gibst deinem Liebling einen Kauartikel, drehst dich um und räumst die restlichen Produkte wieder weg und kaum schaust du wieder zu deinem Hund, ist er bereits fertig. So ging es uns auch des Öfteren und deshalb, habe ich mich nach Produkten umgeschaut, die besonders hart sind.

Kauartikel - Kauwurzel

Kauwurzel

Da kann ich nur empfehlen: Kamel, Känguru und diverse Häute (Rinderkopfhaut, Pferdekopfhaut, usw.) und auch Lammschwänze.

Extrem hart und lange haltbar sind diverse Hirschgeweihe und Kauwurzeln.

Meine Hündin liebt sie und kaut immer wieder darauf herum. Meinem Rüden gefallen sie auch, aber er hat viel weniger Ausdauer als meine Hündin.

Verbessern Kauartikel die Zahnhygiene meines Hundes?

Naturbelassene Kauartikel, sei es Kauwurzel, Hirschgeweih, Knochen, getrockneter Pansen usw. unterstützen die Zahnhygiene und verringern Zahnstein.

Jeder Hund tendiert mehr oder weniger zu Zahnstein. Meine Hündin hat dadurch, dass sie sehr viel kaut gar keinen Zahnstein. Mein Rüde hingegen, der sehr stark zu Zahnstein neigt, hat welchen, obwohl er auch viel kaut. Ich muss dazu sagen, dass es deutlich besser geworden ist, als ich Produkte gefunden habe, die er wirklich liebt.

So haben wir seinen Zahnstein auf ein Minimum reduziert.

Zusätzlich putzen wir regelmäßig die Zähne, wobei auch Kauartikel alleine enorm viel gebracht haben.

Wie oft und wie viele Kauartikel darf mein Hund bekommen?

Wenn du einen Kauartikel gibst solltest du darauf achten, dass du die Futtermenge die dein Hund täglich bekommt nicht überschreitest. Knochen darfst du niemals gekocht verfüttern, da sie sonst splittern können.

Bezüglich der Mengen von Kauartikeln pro Woche gibt es unterschiedliche Meinungen. Die Einen geben ihrem Hund täglich Kauartikel, während andere sich auf 2-3 Kauartikel pro Woche beschränken. Du solltest für dich und deinen Hund selbst entscheiden was die richtige Menge ist.

Ich entscheide die Häufigkeit der Vergabe von Kauartikeln spontan. Dabei spielen Dinge wie bisherige Nahrungsaufnahme, Anzahl bekommender Leckerlis und Zustand des Hundes eine Rolle.

Regelmäßiges Wiegen und Rippenkontrolle ist für mich selbstverständlich, um zu sehen ob ich weniger oder mehr füttern soll.

Während des Zahnwechsel benötigt dein Hund täglichen Kauspaß (Große Knochen, Hirschgeweih oder Kauwurzel eignen sich hervorragend, da dein Welpe lange daran nagen kann ohne die Kauartikel als Ganzes zu verschlingen). Von Knochen und Sehnen nicht zu viel füttern, da es sonst zu Knochenkot kommen kann.

Außerdem ist es so, dass nicht alle Hunde (ich kann das bestätigen) alle Sehnen richtig verdauen können. Deswegen auch von Sehnen nicht übermäßig viel geben.

Kauartikel wie Hirschgeweih, Kauwurzel, große Knochen (bei kleinen Hunden), die nicht sofort verzehrt werden, können täglichen Kauspaß bieten.

Wir wünschen deinem Hund ein tolles Kauvergnügen und hoffen wir konnten dir mit diesem Beitrag ein wenig weiterhelfen!

 

Die Kommentare wurden geschlossen