Leuchthalsband

Gerade in der kalten Jahreszeit wenn es sehr früh finster und spät hell wird, sind unsere Hunde oft nicht ausreichend geschützt. Neben Leinen und Warnwesten bieten Leuchthalsbänder eine bessere Wahrnehmung in der Dunkelheit. Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer können uns und unseren Liebling nun schon von weitem entdecken und so rechtzeitig auf Abstand gehen.

Du kannst deinen Hund, wenn er das Leuchthalsband trägt, überallhin verfolgen auch wenn er auf einer Wiese freiläuft.

Was ist ein Leuchthalsband?

Ein Leuchthalsband ist ein Halsband für deinen Hund welches wie der Name schon sagt leuchtet.
Es gibt verschiedene Typen von Leuchthalsbändern. So unterscheiden wir zwischen Leuchthalsbändern die mit Batterie betrieben werden und jenen die ihre Energie aus einem Akku beziehen. Kurz beschrieben sind Leuchthalsbänder bunte gummiartige Schläuche (wobei es auch welche mit Gurtband gibt) in denen sich LED Lämpchen befinden.

Mittlerweile gibt es eine enorm große Anzahl an unterschiedlichen Leuchthalsbändern.

Dabei kannst du zwischen folgenden Eigenschaften entscheiden:

  • Farben
  • Fixgrößen
  • Leuchthalsband zum selbst zuscheniden
  • Leuchthalsband mit Gurtband
  • Akkubetriebenes Leuchthalsband
  • Batteriebetriebenes Leuchthalsband
Leuchthalsband - rot und blau

Warum ein Leuchthalsband?

Zuallererst gilt es zu erwähnen, dass Leuchthalsbänder die Wahrnehmung in der Dunkelheit durch Dritte steigern.

Wir selbst sollten ja auch mit Taschenlampe oder Reflektoren auf uns aufmerksam machen, denn gerade Fußgänger und Hunde werden sonst sehr schnell von Autos und anderen Verkehrsteilnehmern übersehen.

Außerdem möchten unsere Hunde auch in der dunklen Jahreszeit sich frei bewegen können und wenn du wie viele andere erst nach Hause kommst wenn die Sonne schon untergegangen ist, wirst du ihn ohne Leuchthalsband kaum sehen. Durch die Möglichkeit deinen Hund auch in weiter Ferne zu sehen (Manche Leuchthalsbänder schaffen eine Reichweite von bis zu 500 Metern oder sogar mehr), kannst du deinen Hund in geschützten Bereichen auch frei laufen lassen.

Da die Leuchthalsbänder meiner Hunde unterschiedliche Farben haben, kann ich auch auf einen Blick sehen wo sich wer befindet.

Was gibt es beim Kauf eines Leuchthalsbands zu beachten?

Bei Kauf eines Leuchthalsbandes solltest du darauf achten, dass die Größe für deinen Hund geeignet ist. Viele Leuchthalsbänder gibt es oft nur in genormten Größen und gerade bei kleinen Hunden könnte dies zum Problem werden.

Außerdem solltest du bei kleinen Hunden darauf achten, dass Batterie und Akku nicht zu groß sind, damit dein Hund keine Hals- bzw. Nackenprobleme bekommt.

Sehr zu empfehlen sind hierbei Leuchthalsbänder die du selbst mit wenigen Handgriffen zurechtschneiden kannst. Dein Liebling hat so dann eine Größe die für ihn passt.

Mach dir auch Gedanken darüber ob du ein wiederaufladbares Leuchthalsband möchtest (Akku) oder doch eines welches von Batterien betrieben wird. Die Preisunterschiede sind heutzutage sehr gering.

Leuchthalsband bei langhaarigen Hunden

Hundebesitzer mit langhaarigen Hunden stellen sich oft die Frage ob Leuchthalsbänder nicht in den Unmengen an Fell einfach verschwinden und so die Wirkung verfehlen.

Dies lässt sich einfach verneinen, da meine Hunde selbst beide enorm viel Fell haben und ich sie problemlos mit dem Leuchthalsband sehen kann.

Bei meinem Rüden, der im Moment noch mehr Fell hat als meine Hündin, habe ich einen einfachen Trick angewandt, damit das Leuchthalsband nicht in seiner Halskrause verschwindet. Ich kaufte mir ein Leuchthalsband welches ich selbst auf eine beliebige Größe zuschneiden konnte. Damit das Leuchthalsband gut zu sehen ist, ließ ich es ein wenig länger und es funktioniert wunderbar.

Die Kommentare wurden geschlossen