Warum hecheln Hunde?

Ein häufiger Grund warum Hunde hecheln ist Hitze. Anders als bei Menschen, die am gesamten Körper Schweißdrüsen haben, besitzt der Hund nur wenige an den Pfoten. Diese sondern zusätzlich einen Geruch ab, mit dem sich der Hund verständigen kann. So reiben manche Hunde ihre Pfoten nach ihrem Geschäft am Boden um ihr Revier zu markieren.
Warum hecheln Hunde
Obwohl der Hund nur an den Pfoten Schweißdrüsen besitzt, kühlt er seinen Körper mit der Verdunstung von Wasser ab. Dies geschieht über sein Maul. Wenn dem Hund heiß wird, streckt er die Zunge raus, beginnt zu hecheln und seine Atemfrequenz erhöht sich. Dies führt dazu, dass sich sein Körper abkühlt. Dabei benötigen dickere Hunde (Hunde mit mehr Fettpolstern) mehr Zeit den Körper abzukühlen als dünnere Hunde.

Wichtig
Den Hund niemals im Auto lassen wenn die Sonne scheint! Diese Regel sollte nicht nur im Sommer sondern auch im Herbst, Frühling und Winter beachtet werden. Denn je nach Temperatur heizt sich das Auto enorm schnell auf. Hunde können die Temperatur nicht so schnell regulieren wie wir Menschen und sterben deshalb nach kurzer Zeit in einem heißen Auto.

Warum hechelt mein Hund, wenn es nicht heiß ist und er keine Bewegung gemacht hat?

Hunde hecheln nicht nur wenn ihnen heiß ist, sondern auch wenn sie Stress und/oder Schmerzen haben.
Spezielle Situationen können für deinen Hund stressig sein. Da jeder Hund anders ist, gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, bei denen dein Hund gestresst sein kann.
Hier sind einige Beispiele:

  • Dein Hund wird von einer fremden Person gestreichelt und es ist ihm unangenehm.
  • Artgenossen stressen deinen Hund.
  • Übungen die dein Hund ausführen soll, stressen ihn.
  • Dein Hund mag das Autofahren nicht und deshalb ist er während der Fahrt gestresst.
  • usw.

Als Hundebesitzer solltest du deinen Hund genau beobachten und versuchen stressige Situationen so gut es geht zu vermeiden. Wenn du deinen Hund gut kennst, weißt du ungefähr warum er hecheln könnte.
Neben den Situationen die Stress bei deinem Hund verursachen können, können auch Verletzungen oder Schmerzen Ursachen für das hecheln deines Hundes sein.
So kann sich dein Hund z.B. währen eines Spaziergangs die Pfote verletzt haben und empfindet an dieser Schmerzen. Oft bewegt sich dein Hund dann auch anders oder ist ruhiger als sonst.
Ein weiterer Grund kann z.B. sein, dass sich dein Hund mit irgendetwas den Magen verdorben hat und deshalb Bauchschmerzen hat.
Auch bei der Geburt von Welpen hecheln Hündinnen, weil diese auch mit Schmerzen verbunden ist.
Wichtig ist also deinen Hund gut zu kennen und ihm bei Stresssituationen oder Schmerzen sofort zu helfen.

Die Kommentare wurden geschlossen